Aktuelle Brautmodentrends

Die Durchsicht der Brautmodentrends dient häufig hauptsächlich der Befriedigung der Neugier. Einerseits wählt jede Braut ein Hochzeitskleid für sich selbst und weiß genau, was sie möchte. Andererseits hören wir immer wieder von den Damen in den Brautgeschäften, dass Kundinnen oft mit einem ganz anderen Hochzeitskleid nach Hause gehen als geplant.

Dennoch ist es gut, zu wissen, wie der Hase läuft und neben den seit einigen Saisons gefragten Modellen auch mit frischem Blick auf aktuelle Vorschläge zu schauen. Man muss gestehen, dass die Designer bemüht sind und immer wieder neue Überraschungen bereithalten.

Brautmodentrends & Brautkleider Kollektionen für 2019 - TomsIm Trend sind Spitzen aller Art, luftiger Tüll, mehrlagige, leichte Röcke, V-Ausschnitte, 3D-Blumen, aber auch minimalistische Kreationen und moderne Prinzessinnenkleider. Bedenken Sie, dass das Brautkleid immer an Typ, Figur und das gewisse „Etwas“ angepasst werden sollte, das Sie bei der Auswahl wahrnehmen.

Minimalismus und der Meghan-Effekt

U-Boot-Ausschnitte und hochgeschlossene Kleider, glatte Stoffe – diese Extras sind in der einen oder anderen Form in jeder diesjährigen Brautkleider-Kollektion zu finden.

Romantische / und lange Ärmel

Ärmel können bei einem Brautkleid das charakteristischste Element sein. Von kurzen Spitzen- und Gipüren Ärmeln, über kaskadenartig fallende Tüllkreationen, bis hin zu langen Netzärmeln, verziert mit zarten Applikationen.

Das bunte Extra und pastellfarbene Brautkleider

Bunte und pastellfarbene Brautkleider sind ein weiterer spürbarer Trend. Beige, Ecru, Rosa oder Gold sind nicht mehr im Hintergrund unter Tüll oder Spitze zu finden, sondern auch in Form von farbenreichen Applikationen auf Kleidern, Korsetts und Röcken.

Brautkleider mit Federn

Zarte Federn und luftige, federähnliche Fransen sind bei sehr zarten, romantischen Kleidern sowie bei von Boho und Glamour angehauchten Kreationen zu finden.

Schleifen und Prinzessinnen

Womit werden Schleifen assoziiert? – Mit Geschenken. Die Braut lässt sich nur schwer mit einem Geschenk vergleichen, aber ein Kleid mit diesem Motiv kann es mit der berühmten Kreation von Monroe an Spektakularität aufnehmen oder der Kreation das dezente „Etwas“ verleihen. Taftkleider mit breitem Unterrock mit Reifen im Prinzessinnenstil finden ebenfalls ihre Fans.

Kleider mit Rüschenkaskaden

Sind im großem Stil wieder im Kommen. Ultraleicht, weiblich, perfekt zur Maskierung kleiner Problemzonen der Figur. Rüschen gefallen besonders romantisch veranlagten, zarten Damen und Bräuten mit einem gewissen Hang zur Extravaganz. Dieser Trend lässt sich in allen Top-Brautkleider Kollektionen für 2019 beobachten.

Brautkleider in großen Größen / XXL Übergrößen

Jedes der einzelnen Brautkleider-Modelle kann individuell nach Maß der Kundin auch in großen Größen in der eigenen Brautmoden-Manufaktur bei Mode Walus Haus der Braut in St.Wendel maßgeschneidert werden.

Sie sehen hier einen Auszug aus unserer Übergrößen Brautmoden-Kollektion:
https://mode-walus.de/brautkleider-ubergrossen-mode-walus-saarland-saarbrucken-neunkirchen.

Perlen, Pailletten und Kristalle

Pailletten und Perlen sind wieder im Kommen, und zwar im großen Stil! Sie werden zu schönen, grafischen Ornamenten auf Korsetts und gelegentlich sogar auf ganzen Kleidern eingesetzt. Hier sollten die Accessoires auf ein Minimum beschränkt werden, und auch Frisur und Blumenschmuck sollten schlicht gehalten werden.

Umhänge und Schleppen für Brautkleider

Mäntel und Überwürfe aus Musselin, Tüll und Spitze stellen eine interessante Alternative für den klassischen, kurzen Bolero dar. Praktisch und charmant.

Ausschnitte und Schlitze

Sexy Ausschnitte und Schlitze sind sowohl bei luftigen, als auch bei enganliegenden Brautkleidern im Kommen. Am besten präsentieren sie sich, wenn das Bein beim Tanzen oder bei Bewegungen dezent freigelegt wird.